take a ride in MD



Eigentlich war das in der vergangenen Woche ganz anders geplant…

In Vorbereitung auf den Velothon wollte ich den familienfreien Nachmittag und Abend in Magdeburg zu einer langen Ausfahrt nutzen, damit sich der Trainingsstand auf den letzten Drücker noch etwas verbessert. Aber pünktlich zum Feierabend ziehen Gewitterwolken auf und schütteln sich für drei Stunden aus…zwischendurch habe ich den Eindruck, das die Front durchgezogen ist und mache mich tollkühn auf dem Weg, aber schon nach zwei Kilometern bin ich klatschnass…im Hotel lege ich mich verärgert zum Aufwärmen in die Badewanne….Erst gegen 19:00 Uhr hört der Regen auf, ich will aber doch noch irgendwie raus.
Am Anfang hangele ich mich durch den alten Industriehafen, dann geht es durch Magdeburger Zentrum in Richtung Schönebeck. Der Elbradweg ist in diesem Bereich denkbar ungeeignet zum Radfahren, es geht viel im Zickzack hin und her, im Stadtbereich muss man auf die vielen Mitnutzer Rücksicht nehmen und der Belag wechselt ständig zwischen losem Kies, Pflaster und schlechtem Asphalt hin und her…
Egal, am Ende der Runde stehen 45 singlespeedige Kilometer auf dem Tacho und ich verschwinde im Hotel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: