Improvisation

Gestern abend wollte ich noch eine kleine Runde am Abend mit dem Rad durch die Gegend fahren. Also die Sigma-Lampe samt Akku geschnappt, mit der Überzeugung, dass der Akku ja in der letzten Woche voll geladen war…
Kurz die Lampe geprüft – nix war mit Licht und voll geladenem Akku! Da ich irgendwie keine Lust hatte, jetzt wieder in die beheizte Wohnung zu gehen, musste eine andere Lösung her.
Die stärkste LED-Lampe gegriffen, die ich finden konnte, Kabelbinder her und rauf auf den Vorbau. Glücklicherweise hatte der Vorbau zwei passende Kanten, so dass die Lampe sehr gut fixiert werden konnte und nicht wackelte.
Die so erzielte Wegbeleuchtung war recht überschaubar, aber Hindernisse und Wegverlauf waren grob erkennbar. Bin daher eine gemütliche Runde über bekannte Wege gefahren und hatte so dochnoch meine Radrunde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: