Herzlich Willkommen Merida


Bei meiner ersten Ausfahrt mit dem Meridacrosser, war ich mir nicht sicher, ob es die richtige Entscheidung war. Es rollte überhaupt nicht! Einerseits war ich körperlich geschafft, weil es der vierte Tag in Folge mit intensiver körperlicher Betätigung war. Andererseits schliffen vorne und hinten die Bremsen, es ging nicht wirklich voran. Aber dank der idotensicherung Anleitung von Ecovelo (übrigens auch sonst ein lesenswerter Blog) war die Sache mit den Bremsen in den Griff zu kriegen und so hatte ich heute viel Spaß bei der heutigen Runde.

Vorne wurde die Novatec-Nabe durch einen Alfine-Nabendynamo ersetzt, ebenso wurde dann eine neue Bremsscheibe eingebaut.

Was ist mir sonst noch aufgefallen:
  • Die Front ist sehr hart, da wirken sich Oversized-Lenker, Oversized-Vorbau und die stabile Disc-Gabel deutlich aus. Zudem ist das Lenkerband ziemlich dünn, jedes normale Korkband ist da dicker.
  • Die hochwertigen Züge von jagwire sind mir positiv aufgefallen, ansonsten wurden viele Teile der Eigenmarke von Merida verbaut. Die Schaltzüge sind vorne am Lenker deutlich zu lang, sie scheuern oben auf dem Gabelkopf und haben nach 100 Kilometern bereits deutliche Spuren hinterlassen. Durch die Montage des Scheinwerfers werden die Züge angehoben und werden dann nicht mehr an dem Gabelkopf scheuern. Blöd ist es trotzdem, zumal Merida fünf Zentimeter höher entsprechende Schutzaufkleber am Steuerrohr angebracht hat.
  • Trotz der Cross-Reifen waren bei 5 bar durchaus Geschwindigkeiten zu erreichen, die sich nicht viel von einem reinrassigem Rennrad unterschieden.
  • Der Rahmen und die Gabel haben Bohrungen für Schutzblechstreben, allerdings wird die ordentliche Montage durch die Bremssättel behindert.
  • Hinten ist eine 140er Scheibe ans Rad geschraubt, eine größere war wohl aus Platzgründen nicht möglich. Die Bremswirkung ist bisher überschaubar, vielleicht wird es ja noch besser, wenn die Bremse eingefahren ist.
Jetzt kommt noch ein Scheinwerfer von B&M an die Front und fertig ist das Winterrad.

2 Kommentare zu „Herzlich Willkommen Merida

Gib deinen ab

  1. Den Nabendynamo habe ich einspeichen lassen, mir fehlt das Talent zum Einspeichen und Zentrieren. Aufgrund der Scheibenbremse kommen nicht so viele Nabendynamos in Frage:

    1. SON (für mich ausser Reichweite)
    2. Shimano Alfine
    3. Shimano DX ?70?
    oder
    4. Shimano DH-3D72

    Beim SON hätte ich die vorhandene Bremsscheibe verwenden können, bei den Centerlock-Dynamos braucht man entweder einen Adapter oder eine neue Scheibe. Mich hat das etwas über 200 Euro gekostet (Material und Arbeitsleistung)

    Gruß
    EW742

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: