66-Seen-Wanderweg und ein Overnighter

Irgendwann fahre ich die Runde auf dem 66-Seen-Wanderweg rund um Berlin mal komplett, gestern und heute bin ich das Teilstück im Nordosten von Berlin langgeradelt. Und es sollte draußen übernachtet werden. Habe die Sachen durch sortiert, dann alles gepackt und am Rad verstaut:

Setup: wasserdichter Packsack mit Spanngurten am Lenker, Rahmentasche von parsleybags.com
Ich nutze den Fernwanderweg E11 als „Zubringer“ zum Gamengrund, ab diesem Zeitpunkt ist die Navigation ganz einfach: immer dem blauen Punkt folgen. Der markiert den gesamten Verlauf des 66-Seen-Wanderweges.

Kurz vorm Gamengrund, der letzte Sturm hat noch Spuren hinterlassen

Irgendwo bei Spitzmühle merke ich, daß der Garmin nicht mitloggt, sondern irgendeine Eingabe erwartet. Bis dahin bin ich wohl schon etwas über 10 Kilometer geradelt. Die Geschwindigkeit ist spürbar niedriger, einerseits durch das Gepäck und andererseits gebe ich auch nicht so viel „Gas“, sondern genieße das ruhige Kurbeln durch die Landschaft.

eine meiner Lieblingsstellen im Gamengrund

Waldarbeiten…

kurz vor dem Bahndamm bei Tiefensee

auf der stillgelegten Eisenbahnstrecke

Zwischen Tiefensee und Leuenberg macht sich mein Magen bemerkbar, das Mittagessen liegt eine Weile zurück und war auch nicht so umfangreich. Es gibt einen Riegel zur Überbrückung, in Leuenberg hat der Bäcker noch offen. Das Angebot ist sehr übersichtlich, aber es ist kurz vor 18:00 Uhr und morgen ist Karfreitag, was erwarte ich also? Zwei Stück Kuchen verschwinden in der Lenkertasche, werde die irgendwo unterwegs verdrücken.

passend zur Regenwolke steht eine Hütte am Weg

„Eisenbahnschienen-Kuchen aus Leuenberg“

noch zu früh für ein Nachtlager

am nördlichen Ende vom Gamengrund

die Rahmentasche bei der Jungfernfahrt

Der Rest der Tour an diesem Tag verläuft unspektakulär, langsam verschwindet die Sonne und das eigentliche Tagesziel bei Biesenthal ist nicht mehr realistisch. Von der Bernauer Heerstraße im Wald südlich von Eberswalde biege ich beim Nonnenfließ ab, dort gibt es auch eine komfortable Schutzhütte. Habe an dem Tag ungefähr 50 Kilometer geschafft.

Ich richte mein Nachtlager ein, wechsele in die Merinounterwäsche und liege gegen 21:00 Uhr im Schlafsack. Gunnar Fehlau hätte wohl nicht auf ein Feuer neben der Hütte verzichtet, aber ich war allein und die Suche nach Feuerholz macht im Dunkeln auch keinen Spaß.
Die Nacht wird unruhig, habe es aber nicht anders erwartet. Mir fehlt die Routine für solche Ausflüge, es gibt hier und da ungewohnte Geräusche in der Nacht. Zwischendurch wird es doch so frisch, daß ich noch zwei Kleidungsstücke überziehe und mich wieder in den Schlafsack kuschele. Gegen 05:30 nimmt der benachbarte Biber lautstark sein „Guten-Morgen-Bad“ und macht mich damit wach. Wußte nicht, das die dabei so ein Lärm machen….

kurz nach 6:00 Uhr, Frühstück vorbereiten

Es gibt eine Portion Haferporridge von REWE, damit kann ich erstmal starten, brauche dann aber bei Gelegenheit ein richtiges Frühstück.

6:45 alles gepackt und reiseklar

mein Hotel der letzten Nacht

Fotohalt

kurz vor Biesenthal

Obstbaumallee bei Danewitz

vor Bernau

In Bernau finde ich dann endlich eine Tanke, die Bäcker unterwegs genießen zu Recht den Feiertag. Endlich kann ich etwas gegen den schon deutlich knurrenden Magen tun, das hat sehr gut getan!

Richtung Werneuchen

Mit strammen Rückenwind und Reserven aus der Tankstelle geht es weiter in Richtung Altlandsberg, habe dann mit dem Vortag zusammen etwas mehr als 90 Kilometer absolviert.

Blick auf die weniger schöne Ecke von Werneuchen

Ich muß für solche Touren noch viel lernen, was würde ich gerne anders machen:

– für kältere Nächte muss ich meine Schlafausrüstung anpassen
– den Trinkrucksack würde ich gerne weglassen, also muß ich für das Trinken unterwegs und Vorrat eine Lösung finden, der Kleinkram aus dem Rucksack muß auch woanders seinen Platz finden.
– Zahnputzzeug muß beim nächsten Mal mit!
– ein Bierchen am Abend wäre schön….

Bewährt hat sich die neue Rahmentasche und ich bin erstaunt, wieviel Ausrüstung/Kram in so eine Rolle am Lenker passt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: