Auszeit im Harz (sehr kurz)

In der letzten Woche habe ich die dienstliche Reiseplanung etwas angepasst und bin direkt durch den Harz statt drumherum gefahren.

Irgendwo südlich von Gernrode habe ich einen Parkplatz gefunden.

Das MTB lag im Kofferraum bereit und ich konnte auf einer dünnen Schneedecke ein paar Kilometer kurbeln. Teilweise fühlte ich mich wie eine Schildkröte, die mit gebrochenen Beinen im Matsch vorankommen möchte…. Auf dem Rückweg brauchte ich dafür kaum mehr kurbeln, es ging bis zum Parkplatz fast komplett bergab. Bin halt in 2018 bisher wenig gefahren und Höhenmeter sind für mich ohnehin ungewohnt. Aber ich hatte viel frische Luft, vier weitere Stempel von der Harzer Wandernadel und draußen Kaffee & Mittag gemacht.

 

Die kleine Gaskartusche brauchte bei der Kälte viel Nachhilfe mittels Handwärme, ansonsten wäre das mit dem Essen und dem Kaffee nichts geworden. Die Ausrüstung für Kaffee und Essen füllt die Rahmentasche komplett aus, in der Satteltasche war dann noch ein Erste-Hilfe-Paket verstaut. Viel Platz ist in solchen Bikepacking-Taschen nicht… obwohl ich schon kleine bzw. faltbare Ausrüstung verwende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: