1250 Kilometer im Juli

Im Juli habe ich mal wieder eine STRAVA-Herausforderung versucht, die 1250 Kilometer mit dem Rad in einem Monat zu absolvieren. Das ist für mich eine ernsthafte Herausforderung, aus mehreren Gründen:

  • Das sind etwa 40 Kilometer mit dem Rad pro Tag, das ist auch zeitlich eine Anforderung neben Familie und Beruf.
  • Ich kann dienstlich nicht mit dem Rad zu Arbeit pendeln, dazu passt mein Job einfach nicht.
  • Bis zum Monatsende Juni war mein Kilometerstand für 2016 bei etwa 1800 Kilometer, da fehlt also auch noch viel Form.
  • Die STRAVA-App ist zweimal komplett abgestürzt, mir fehlen in der Statistik dadurch etwa 25 km
Am 28.07. habe ich bei Kilometerstand 1063 das Projekt abgebrochen:
  1. Es hat keinen Spaß mehr gemacht, auf dem Rad zu sitzen und nur noch an die noch fehlenden Kilometer zu denken….
  2. Mein Hintern war wund, die verwendete Sitzcreme von Linola war ein absoluter Fehlgriff.
  3. Die Beine waren zum Ende hin müde, die Durchschnittsgeschwindigkeit ist immer weiter abgesunken. 
Aber: ich hatte auch viel Spaß unterwegs, viele unbekannte Strecken entdeckt, ein paar Eindrücke in Bildern gibt es noch:
Neben der A9 bei Hof….

Auf einem Teilstück der Grenzsteintrophy

Main-Donau-Kanal

relativ typische Ansicht im Barnim

#Velohonig

Entlang des Werbellinkanals

Frühstück am Beetzsee

Brandenburger Allee

Heuballen bei Biesenthal

Kurz vor Mitternacht beim Burgerbrater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: