Granfondo Oktober 2016

Am letzten Oktoberwochenende haben Hendrik und ich uns zu einer Radtour verabredet. Ich breche von Altlandsberg auf und kämpfe mich gegen den Wind nach Berlin-Pankow. Teilweise ist der so kräftig, das ich auf dem Tacho 18 oder 19 km/h angezeigt bekomme. Gleichzeitig will ich mich nicht verausgaben, einerseits fährt Hendrik Kreise um mich und ich möchte die 100er Marke heute wieder erreichen. Hendrik übernimmt dann ab Berlin-Pankow die Route, bis dahin hatte ich komoot als Helfer im Ohr. Durch die Ausläufer von Berlin geht´s in Richtung Norden zum Liepnitzsee. 
Hendrik ist kalt…

Kona HonkyInc und Specialized AWOL

Die Räder sind sehr unterschiedlich, haben aber beide eine komplette Lichtanlage von SON. Das AWOL hat breite Reifen und Schutzbleche, das HonkyInc mit 30er Reifen deutlich schmalere auf den Felgen.

Am Seeufer vom Liepnitzsee (Barnim)

Unten auf dem Uferweg holt uns die Dämmerung endgültig ein, die Lampen gehen an. Hendrik hat mit den schmalen Reifen auf dem verwurzelten Weg einige Durchschläge, es gibt aber keinen Platten. Es geht dann weiter in Richtung Gorinsee, bei Schildow trennen sich dann unsere Wege. Ich genieße ab Bernau den Rückenwind, habe noch eine kurze Begegnung mit einem Wildschwein (fünf Meter vorm Rad über die Straße….) und brauche noch einen kurzen Haken, um die 100 Kilometer voll zu machen. 

Danke an Hendrik für die Runde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: