Nass+Grau=festive500 in 2018

So, der fünfte Versuch stand an, das Prozedere braucht wohl keine Erläuterung mehr. 24.12.2018 Erstmal ne größere Bäckerrunde, die sind vom Wetter her ein perfekter Einstieg: graue Morgendämmerung und Schneeregen. Friere in den "Radwinterschuhen", rüste mein allwettertaugliches Rad auf Plattformpedale um, damit ich mit den warmen Wanderstiefeln radeln kann. Am Vormittag geht es noch auf... Weiterlesen →

mit dem MTB eine Zeitreise machen

Ich war mit Hendrik verabredet, die dicken Stollenräder sollten wieder bewegt werden. Es geht durch heimatliche Gefilde, von Finowfurt, am Buckowsee entlang, Richtung Werbellinsee und dann wieder zurück. Hendrik hat die Strecke hier mal beschrieben. Aber im Rückblick war es mehr als eine einfache MTB-Tour, schon bei der Tour reflektieren wir viel.... Am Buckowsee erinnere... Weiterlesen →

ne Pumpe nur fürs Fatbike?

Mein Physiklehrer sagte immer: Messgeräte sind nur im letzten Drittel der Anzeige genau.... und doch habe ich die vorhandene Standpumpe nicht nur für die schmalen Reifen (ca. 28 mm) verwendet, sondern auch fürs 29er MTB und das Fatbike. So ergaben sich in den Gesprächen mit Hendrik immer unterschiedliche Aussagen in Bezug auf den "korrekten Luftdruck",... Weiterlesen →

GFBD2018

Die Webseite https://fat-bike.com ruft regelmässig den GlobalFatBikeDay aus, immer Anfang Dezember sollen sich möglichst viele Breitreifenfahrer treffen und die Räder bewegen. Seit Mai ist das Pugsley fahrtauglich, also war klar, welches Rad bewegt wird. Die größere Gruppe hat sich auf dem Rennsteig (Bericht 1, Bericht 2) getroffen, ich war mit Hendrik verabredet. Wir hatten eigentlich eine... Weiterlesen →

Surly Pugsley im Herbst

Das Pugsley als eines der ersten Serien-Fatbikes wird in kaum veränderter Form immer noch angeboten, andere Hersteller sind aus dem Fatbike-Markt wieder ausgestiegen. Eine schöne Betrachtung zur Entwicklung von Fatbikes bzw. deren Markt habe ich hier gefunden: https://sdcycles.wordpress.com/2018/11/01/fatbiking-where-are-you-now/ Und für mich ist das Fatbike das richtige Rad zum Rumstromern oder zum Entdecken von neuen Gegenden. Es... Weiterlesen →

Jahresziel erradelt

Bei STRAVA habe ich mal wieder 5000 Kilometer als Jahresziel für 2018 eingegeben, dann kann man immer schön sehen, wie man hinterhinkt oder vorwegradelt. In diesem Jahr war es irgendwie anders, als in den Vorjahren. Ich war ab März dem Ziel immer voraus. Und heute habe ich die 5000er Marke erreicht, immer mit viel Spaß... Weiterlesen →

Mittagspausen in Brandenburg

Habe in den vergangenen Wochen wieder einige Mittagspausen/Kaffeepausen mit einer kurzen Radtour verbunden und das dann gelegentlich auch fotografisch festgehalten. Die Ergebnisse gab es oben, für mich war das "Draußensein" immer wieder ein Genuss!

auf dem Waggon pennen

Hatte mal wieder dienstlich in Magdeburg und Aschersleben zu, da ist der Harz ja quasi gleich um die Ecke. Ich konnte also intensiv die abwechslungsreiche Landschaft genießen,  ein paar Stempel vom Projekt der Harzer Wandernadel sammeln und ne Nacht auf einem alten Waggon im Thumkuhlental verbringen. Es gab viele reife Brombeeren, zwei Platten, nur etwa... Weiterlesen →

Von Bothies, Sheltern und Schutzhütten

Im Schwedenurlaub „stolpere“ ich über mehrere der hier installierten Shelter, sitze in einem längere Zeit herum, lese dort ein Buch über die Bothys in Schottland und mir wird klar, wie unterschiedlich die „Draußenkultur“ in den Ländern ist. Zudem hat Carola vom Blog earn your Bacon ähnliche Dinge in ihrem Blogbeitrag beschrieben. Möglicherweise wird der folgende… weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑